Schwerter Wikinger SAX mit Scheide

Wikinger SAX mit Scheide
Wikinger SAX mit Scheide A2174 (Schaukampf geeignet) Länge 49cm Klinde 30,5 cm ...

95.99 € zum Produkt Wikinger SAX mit Scheide
[A2174]
Schwerter Sax

Sax
Sax Das typische Wikinger Arbeits- und Haumesser, das auch als Kurzschwert Verwendung fand. ...

67.55 € zum Produkt Sax
[A281203]
Schwerter Skramasax

Skramasax
Skramasax - 100% schaukampftauglich - Typische Klingenform eines Skramasaxes wie sie ca. vom ...

98.45 € zum Produkt Skramasax
[M2B0207200500]
Schwerter Sax von Beagnoth mit Lederscheide

Sax von Beagnoth mit Lederscheide
Sax von Beagnoth mit Lederscheide Rekonstruktion eines angelsächsischen Langsaxes aus dem 9. J...

65.00 € zum Produkt Sax von Beagnoth mit Lederscheide
[M2B116417100]
Schwerter Skramasax mit Lederscheide

Skramasax mit Lederscheide
Skramasax mit Lederscheide Schaukampftauglich Replik eines frühmittelalterlichen Schmalsaxes. ...

79.50 € zum Produkt Skramasax mit Lederscheide
[M2BULFKD04]
Schwerter Maldon Sax scharf kampffähig

Maldon Sax scharf kampffähig
Maldon Sax scharf kampffähig Dieser frühmittelalterliche SAX aus der Battlecry Serie von Win...

162.00 € zum Produkt Maldon Sax scharf kampffähig
[M2M404119]
Schwerter Wikinger Scramasax

Wikinger Scramasax
Wikinger Scramasax Wikinger Scramasax Museumsqualität von John Barnett Eine sehr schöne...

Anstelle bisher 145.99 Aktion:115.00 € zum Produkt Wikinger Scramasax
[M2S5717]
Schwerter Wikinger SAX

Wikinger SAX
Wikinger SAX Die typische einschneidige Wikingersax wurde als Gürtelmesser getragen. Sie ...

65.00 € zum Produkt Wikinger SAX
[M2TW3379]
Schwerter Skramasax scharf

Skramasax scharf
Skramasax scharf Sehr schöne, schlichte Skrama-Sax, scharf geschliffen und mit Lederscheide...

35.95 € zum Produkt Skramasax scharf
[TM28585]


Der Sax


Gelegentlich liest man auch die Sax, bis Anfang 19. Jhd. finden wir in der Literatur auch manchmal das Sachs, laut Duden aber der.
Duden und Brockhaus geben auch der Sachs an.
Den Begriff finden wir auch noch in unterschiedlichen Formen wieder, wie Saks (dänisch).
Sax wiederum stammt wohl aus dem schwedischem.
Im Althochdeutschem Sahs steht er für Messer oder Schwert.

Gemeinhin bezeichnet der Begriff ein Arbeits- und Jagdmesser, das in entsprechender Größe, auch als Schwert genutzt werden kann.
Ein gutes Beispiel, für die Entwicklung von Werkzeug zu Waffe.
Auch findet man in der Literatur den Hinweis Sax gleich Schwert.
Allerdings scheinen sich da die die Meinungen zu trennen. Es gibt schon diverse Funde von Messern, die in der Literatur auch in die Gruppe der Saxe eingeordnet werden.

In der Literatur finden wir den Hinweis, das diese Form der Waffe von der Eisenzeit bis in etwa das 5 Jhd. nach Chr. verwendet wurde.
Jedoch gibt es eine große Anzahl Wikinger-zeitlicher Funde, die nun deutlich später verwendet wurden, 9. - 10. Jhd.
Geht man allerdings davon aus, das die Sachsen Ihren Namen von dem im Kampf verwendeten Schwertern hatten, so könnte man schon annehmen, das zuerst das Schwert da war, und dann daraus das Messer wurde.
Ebenso konnten wir ind er Literatur lesen, das es umgekehrt war, sie Waffe hat Ihen Namen von den Sachsen.
Ebenso kann es natürlich sein, das verschiedene Entwicklungen von Werkzeug oder Waffe zu ähnlichen Ergebnissen führte.
Hier sind wir noch an der Recherche. Für Tips und Quellen natürlich immer dankbar.

Der Sax (Sachs) als Schwert ist ein einschneidiges Schwert, das vornehmlich als Hiebwaffe benutzt wurde.
Man unterscheidet verschiedene Formen, wie Scramasax (Skramasax), Kurzsax, Schmalsax, Langsax, schwere und leichte Breitsax, und auch das Fränkisches Kurzschwert.

Verbreitung fanden die Saxe vom Baltikum bis Skandinavien und den englischen Inseln.
Den zurzeit frühesten Fund in dieser Gattung rechnen wir einem Fund aus dem 4. Jhd. vor Chr. in Skandinavien zu.
In diesem Fall kann man natürlcih ableiten, das die Verbreitung dieser Waffe von Skandinavien aus ging.
Muss sich aber auch offen halten, das es parallele Entwicklungen gab.




bookmark at facebook.com
Kontakt Impessum Mein Konto Neu anmelden
Zum Seitenanfang Zum Menü Zum Seitenende