Hattin Falchion scharfer Kampffalchion



Hattin Falchion scharfer Kampffalchion Hattin Falchion scharfer Kampffalchion

Der Hattin bietet eine scharfe, vorderlastige Klinge die mit Ihrem Schwerpunkt gewaltige spaltende und hackende Schläge zulässt.
Der Schwerpunkt der Waffe ist gleichsam so ausgewogen das schnelle Rotationen um den Schwerpunkt mit der gekrümten Spitze der Klinge
beindruckende Aktionen möglich sind.
Sie ist ein schweres Messer, das beherztes Handeln und eines kräftigen Armes bedarf, um kraftvolle schnitte auszuführen.
Ob für den noblen Ritter oder den einfachen Fußsoldaten doer Söldner ist dieses Schwert ein Padabeispiel für diese Waffengattung.

Falchione (auch Badelair, im detuschem Sprachraum Malchus) sind Hiebschwerter des Mittelalters und der Renaissance, wie das lange Messer, das Krumschwert (Storta) oder Braquemart.
Der Name leitet sich vom lat. falx [Sichel] her.
Für die Entwicklung bibt es verschiedene Ansätze, von Waffenformen aus der Antike abgeleitet von der Falcata, bis hin zu Kombinationen aus dem Kurzsachs und dem arabischem Krumschwert.
Es ist keine kleine Kopie eines Scimitars, sondern eine eigene europäische Waffenentwicklung, die in verschiedenen Formen in Gebrauch war.
Die Hattin folgt einer der beliebtesten Mittelalter-Versionen, wie der berühmte Conyer des Falchiony/i>,(nach einer Legende soll Sir John Conyers den Sockburn-Wurm mit dieser Schwertform erschlage haben),
mit einem überraschend manövrierfähig konvexen Klingenform abgestimmt auf einem klassischen Kreuzgriff.

Diese robuste Waffen besetzt in der Geschichte des Krieges und Fechtens eine dringend benötigte Aufgabe für eine kurze starke Klinge.
Es ist eine Waffe für den echten Praktiker, dem ein echtes Kriegswerkzeug dienen soll.
Wo manchmal die Fleixbilität einer geraden, zweischneidigen Klinge vermisst werden könnte, springt der Falchion mit seiner Robustheit und der Fähigkeit
für gewaltige, furschtbare Hiebe ein.
Auf Grund seiner Einhändigkeit, seines geringen Gewichtes und der ausgewogenen Balance lässt er sich sehr gut mit einem Buckler oder Schild führen.
Zeitgenössische Abbildungen dieser Waffenform finden wir über einen großen Zeitraumz in unterschiedlichen Quellen, wie z.B. in "Das Buch der Wunder" 1266.

Der Hattin Falchion aus der Battlecry-Serie von Windlass ist direkt für den Gebrauch konzipiert,
Hand geschmiedet aus 1095 high carbon steel (Kohlenstoffstahl), verfügt über eine extra breite Angel, ein abgedunkeltes Finish, und wurde auf 50-55 HRC gehärtet.
Die Scharfe Klinge wurde strengen Test unterzogen.

Natürlich gehört eine abgestimmte schwarze, lederbezogenen Holzscheide mit Ortband und Scheidenmundblech, beides ebenfalls in schwarz, zum Lieferumfang.
Das Scheidenmundblech hat einen Gürtel-(Frosch)-Knopf.
Ebenso gehört ein Schwertgehänge dazu.

Das Schwert kommt mit einem Octagon-Knauf daher, der schwarze Griff ist mittig durch helles Metall geteilt
Das Parier hat hier eine typische, gerade und an den Enden abgeflachte Form.
Die ebenfalls schwarz pattinierte Klinge nbimmt an Breite zum ort hin zu und läuft konvex zum Ort hin aus.
Nahe am Klingenrücken hat die Klinge zudem eine 4/5 Hohlkehle.


[scharfes Schwert, Falchion, Battlecry, Kurzschwert, Ritterschwert, Einhandschwert, Hochmittellalter, Spätmittelalter, Renaissance]







M2M501508

Preisreduziert! Bisher 292.50

Diesen Artikel bestellen

Artikel:M2M501508
235.00 €
inkl. gesetz. MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit 1-3 Tage
Altersnachweis erforderlich

Hattin Falchion scharfer Kampffalchion
Länge ca. 77,5cm
Klingeca. 61cm
Klingenbreite am Parierca. 5,7cm
Gewichtca. 1300g
Schwerpunktca. 12cm
Parierca. 20cm
Griff innenca. 10cm
Material 1065 High Carbon Steel (Kohlenstoffstahl)
Schneidescharf
ScheideJa
SchwertgehängeJa








bookmark at facebook.com
Kontakt Impessum Mein Konto Neu anmelden
Zum Seitenanfang Zum Menü Zum Seitenende