Magna Carta



Magna Carta Magna Carta

Magna Carta [lat. großes Papier/großer Brief] auch Magna Charta [große Karte]

Magna Charta (libertatum) in England:
König Johann Ohne Land; Englische Barone erzwingen von König Johann I.
folgende Privilegien: freie Städte, freier Verkehr der Kaufleute, Erblichkeit der Lehen und freie Wahl der Bischöfe durch die Geistlichkeit)
verbriefte das Widerstandsrecht der Barone gegen den englischen König.
Die Magna Charta gilt als Grundstein der englischen Verfassung.

Als der nicht nur landlose sondern auch glücklose König Johann (Johann ohne Land) von England
nach einer erfolglosen Schlacht aus Frankreich nach England zurück kehrte, sah er sich einem überaus unzufriedenen
Adel gegenüber, der seine Herrschaft in Zweifel zog.
Der Adel forderte alte Rechte zurück und mehr Autonomie.
Das Ergebnis nach strengen Verhandlungen war die Magna Carta, welche im Jahre 1215
vom Adel und vom König unterschrieben wurde.

Sie ist eine der bekanntesten und wichtigsten Rechtsschriften des Mittelalters,
insbesondere da sie wichtige freiheitliche Grundsätze enthält und ebenso unveräußerliche Rechte,
die auch von König und Papst nicht zurückgenommen werden konnten.
Sie wird heute in England als eine Grundlage des englischen Rechtssystems betrachtet.

Unter anderem wurde dem König untersagt, ohne Zustimmung der Barone Steuern zu erheben
und kein freier Mann durfte ohne Überprüfung der Gründe vom König in Haft gesetzt werden.

Diese hier angebotene Urkunde enthält den lateinischen Text dieser Übereinkunft
so wie eine englische Übersetzung.


Abmessungen ca. 33 x 39 cm
Material Karton


M6MAGC


M6MAGC Magna Carta Abschrift - Ausverkauft -






bookmark at facebook.com
Kontakt Impessum Mein Konto Neu anmelden
Zum Seitenanfang Zum Menü Zum Seitenende