Papiere Codex Manesse

Codex Manesse
Codex Manesse 10 Bilder mit Bildmotiven aus dem Codex Manesse im Format A6 (Postakrte) in...

7.50 € zum Produkt Codex Manesse
[M6PKS002]
Papiere Büttenpapier CORONA

Büttenpapier CORONA
Büttenpapier CORONA Handgeschöpft, in der Bütte hergestellt, wie es seit Jahrhunderten Tradi...

Keine Inform. zum Produkt Büttenpapier CORONA
[MD7013]
Papiere Büttenpapier ANCORA

Büttenpapier ANCORA
Büttenpapier ANCORA Handgeschöpft, in der Bütte hergestellt, wie es seit Jahrhunderten Tra...

Keine Inform. zum Produkt Büttenpapier ANCORA
[MD7014]
Papiere Papyrusblatt 20 x 30 cm

Papyrusblatt 20 x 30 cm
Papyrusblatt 20 x 30 cm Papyrus war der wichtigste Beschreibstoff des Altertums. Das Monop...

Keine Inform. zum Produkt Papyrusblatt 20 x 30 cm
[MD7297]
Papiere Papyrusrolle 30 x 90 cm

Papyrusrolle 30 x 90 cm
Papyrusrolle 30 x 90 cm Papyrus war der wichtigste Beschreibstoff des Altertums. Das Monopol...

7.99 € zum Produkt Papyrusrolle 30 x 90 cm
[MD7306]
Papiere Lederbuch Pentagramm

Lederbuch Pentagramm
Lederbuch Pentagramm antik wirkendes Lederbuch mit Leinenstruckturpapier. Maße 17 x 13 cm ...

16.55 € zum Produkt Lederbuch Pentagramm
[MH1AB1000]
Papiere Leder-Buch mit Drachenmotiv 9 x 13 cm

Leder-Buch mit Drachenmotiv 9 x 13 cm
Leder-Buch mit Drachenmotiv 9 x 13 cm leeres, antik wirkendes Lederbuch mit Leinenstruckturp...

11.85 € zum Produkt Leder-Buch mit Drachenmotiv 9 x 13 cm
[MH1AB1002]
Papiere Echt Bütten

Echt Bütten
Echt Bütten Echt Bütten - Büttenpapier mit echtem Büttenrand an allen vier Seiten und Wasse...

0.45 € zum Produkt Echt Bütten
[PD1A3244345]
Papiere Echt Bütten A3 Faltbogen

Echt Bütten A3 Faltbogen
Echt Bütten A3 Faltbogen Echt Bütten - Büttenpapier mit echtem Büttenrand an allen vier Seit...

0.90 € zum Produkt Echt Bütten A3 Faltbogen
[PD1A3344334]
Papiere Alt Holländisch Bütten

Alt Holländisch Bütten
Alt Holländisch Bütten Alt Holländich Bütten - feines Büttenpapier mit Büttenrand - auch be...

0.55 € zum Produkt Alt Holländisch Bütten
[PD1A4186745]


Beschreibstoffe / Schriftträger


Als Beschreibstoffe bezeichent man im allgemeinen alles das, was Schrift tragen kann.
Also das, worauf eine Schrift aufgebracht werden kann und was auch dazu benutzt wurde.
Hierzu zählen


  • Tontafeln
  • Stoffe wie
    • Leinen
    • Seide
  • Steintafeln
    Die wohl bekannteste Steintafel ist der Stein von Rosette
  • Metalltafeln
  • Pergament
    aus Tierhäuten gefertigt
  • Papyrus
    aus Pflanzenfasern
  • Papiere
    • Bütten


Papier oder worauf man geschrieben hat. (Beschreibstoffe)

  • Papier
    Gegen Ende des 14. Jh tauchen im heutigem Deutschland die ersten Papiermühlen auf.
    Bereits gegen Ende des 13. Jh begann Papier, (aus Pflanzenfasern, Holz, aber auch aus Stoffresten) das Pergament zu verdrängen.
    Von da an wurde vornehmlich Papier als Schreibgrund verwendet.
  • Pergament
    Der Name Pergament stammt wohl von dem Ort Pergamon / Pergamos, einer kleinen Stadt in Kleinasien ( hellenistisch-römische Stadt und Königsresidenz, heute westl. Türkei, Bergama), die für die hohe Qualität seines Peragementes bekannt war und aus dem wohl das erste Pergament (um 2 Jh. vor Chr.) stammte.
    Pergament war bis zum 13.Jh vorrangig der häufigste Beschreibstoff des europäischen Mittelalters.
    Pergament wurde häufig mehrfach benutzt. Vorhandene Schriften wurde mit Klinge, Bimmstein oder Sand abgeschabt oder abgeschliffen, und dann neu beschrieben. Mehrfach beschriebenes Pergament nennen wir heute Palimpseste. Aber auch als Material für Lampenschirme und Fenster-'glas' fand Pergament Verwendung.
    Pergament wird aus Tierhaut hergestellt. Wie wurde Pergament hergestellt
  • Papierus
    Papierus ist zuerst einmal eine Pflanze, genauer ein Gras (cyperus papyrus ), das ursprünglich in Südostasien, Nordafrike und Südeurpoa beheimatet war.
    Dieses Gras kann Wuchshöhen von bis zu 4m erreichen und eine Halmstärke von bis zu 4 cm.
    Aus diesem Gras wurde in der Antike ein Beschreibstoff gefertigt, der im Altertum ähnlich bedeutend und wichtig war, wie heute das Papier.
    Man geht heute davon aus, das im Ägypten des 3. Jahrtausend v. Chr. bereits Papierus in Gebrauch war.
    Wie mann vielleicht vermuten könnte, wurde Papierus nicht aus den Blättern oder Halmen, sondern aus dem Mark des Halmes hergestellt.
    Das Mark wurde in mehrere Zentimeter breite Streifen geschnitten und überlappend nebeneinander gelegt.
    Dies wurde dann überkreuzend wiederholt, so das eine Art Karo-Muster entstand. Dieses "Blatt" wurde dann gepresst und getgrocknet und konnte dann beschrieben und bemalt werden.




bookmark at facebook.com
Kontakt Impessum Mein Konto Neu anmelden
X